Pflege der Kinderhaut

Die Haut der Säuglinge, Kleinkinder und Kinder ist besonders empfindlich und benötigt daher eine konsequente und intensive Pflege. Die Dicke der Haut der Kinder beträgt nur etwa 1/5 der Haut des Erwachsenen. Die Hornschicht ist besonders gering ausgeprägt und die Hornzellen liegen lockerer geschichtet als im höheren Lebensalter. Der natürliche Säureschutzmantel der Haut bildet sich bei Neugeborenen erst nach einigen Wochen und ist auch bei Kleinkindern unvollständig ausgebildet. Durch die lockere und dünne Hornschicht erhöht sich die Abdunstung von Feuchtigkeit aus der Haut. Die Neigung zur Austrocknung ist somit erhöht. Andererseits ist die Aufnahme (Penetration) von äußerlichen Wirk- und Fremdsubstanzen erhöht. Wirkstoffe von Pflegeprodukte dringen tiefer ein und können in den Körper aufgenommen werden. Da die Produktion der Talgdrüsen bis zum Einsetzen der Pubertät stark reduziert ist, ist der Hydrolipidmantel und somit die Schutzwirkung gegen Allergene, Schad- und -Reizstoffe geringer ausgebildet. Auch liegt der pH-Wert der Säuglingshaut in den ersten Lebensmonaten im schwach sauren Bereich und sinkt danach erst in …

Pflege der Hände/Füße

Die Haut der Hände ist permanent den Wettereinflüssen und im Haushalt und Beruf Wasser und teils „scharfen“ Reinigungsmitteln ausgesetzt. Diese Faktoren führen zu Entfettung und Feuchtigkeitsverlust der Haut. Die Haut wird trocken, rauh und rissig. Dieser Hautzustand wird als Abnutzungsdermatose bezeichnet. So wird der Säureschutzmantel (Hydrolipidfilm) der Haut zerstört und Fremd- und Schadstoffe können in die tieferen Hautschichten eindringen. Der Verlust des Hydrolipidfilms ist besonders bei allergischer Kontaktdermatitis (Kontaktekzem) nachteilig. Bei konsequenter Pflege mit Cremes und Handschutzpräparaten wird der Kontakt mit den schädigenden und allergieauslösenden Fremdstoffen deutlich reduziert oder auch vermieden. Das konsequente Tragen von Schutzhandschuhen kann das Auftreten von Abnutzungsdermatosen bzw. Kontaktallergien vermeiden. Die Hände sollten vor dem Anziehen der Handschuhe gefettet werden, um den Einfluss des feuchten Milieus in den Handschuhen zu lindern. Für die Reinigung beanspruchter Hände werden pH-neutrale Seifen und saure Syndets eingesetzt. Ein gesunder normaler pH-Wert der Hautoberfläche (pH um 5,5) schützt vor der Besiedlung mit Mikroorganismen. Handpflegepräparate sind W/O- oder O/W-Emulsionen. Durch einen ausreichenden …